Eine Mutter packt aus

 

Obwohl Blasenschwäche eine Volkskrankheit ist, gehört sie zu den großen Tabuthemen des 21. Jahrhunderts. Kaum eine Frau gibt zu, dass sie darunter leidet. Und noch viel weniger Frauen reden offen darüber.

Eine große Ausnahme ist Ingrid. Sie ist Mutter von drei Töchtern und litt seit der Zwillingsgeburt ihrer heute drei Jahre alten Mädchen unter den leidigen „Uups-Momenten“. Sie wollte sich aber nicht damit abfinden, für den Rest ihres Lebens eingeschränkt zu sein und auf soziale Kontakte und erfüllende Aktivitäten zu verzichten! Leider zeigte klassisches Beckenbodentraining bei ihr keinen Erfolg. Dann aber trainierte sie regelmäßig mit INNOVO® und war nach gut zwölf Wochen wieder in der Lage, mit ihrer ältesten Tochter ausgelassen auf dem Trampolin zu springen.

Wir freuen uns sehr, dass Ingrid mit uns über ihre Erfahrungen mit der Blasenschwäche und Ihren Erfolg mit der Innovotherapie gesprochen hat. Natürlich war es auch für sie eine große Überwindung, vor einer Kamera darüber zu sprechen. Mit ihren offenen Worten will Ingrid anderen betroffenen Frauen Mut machen, sich nicht einfach mit einer Blasenschwäche abzufinden und sich im wahrsten Sinne des Wortes „in Watte zu packen“, sondern Sie möchte Betroffene motivieren, etwas dagegen zu unternehmen und ihr Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Vielen Dank dafür, Ingrid!

Zum Video gelangen Sie hier.