Hat Vitamin D Einfluss auf die Funktionen Ihres Beckenbodens?

Kürzlich haben Studien gezeigt, je höher der Vitamin D-Spiegel bei Frauen ist, umso geringer ist die Möglichkeit, eine schwache Beckenbodenmuskulatur zu haben. Von allen Frauen, die an diesen Studien teilgenommen haben, hatten rund ein Viertel der Frauen mit einem schwachen Beckenboden und – unabhängig vom Alter – mit Harninkontinenz einen niedrigen Vitamin D-Spiegel.1) Auf der anderen Seite hatten Frauen über 50, die nicht an Inkontinenz litten, einen höheren Vitamin D-Spiegel.

Wie beeinflusst Vitamin D Ihren Beckenboden?

Ernährung spielt eine wichtige Rolle für die Muskelfunktionen. Und für eine gewisse Zeit wurde ein Mangel an Vitamin D für eine mangelhafte Muskelstärke oder den Verlust an Muskelmasse verantwortlich gemacht. Vitamin D-Rezeptoren befinden sich in unseren Muskeln und können daher einen direkten Effekt auf unsere Beckenbodenmuskulatur haben. Dies ist daher eine wichtige Information für alle, die an Inkontinenz leiden.

Anzeichen, dass Sie einen niedrigen Vitamin D-Spiegel haben, können schmerzende Knochen und extremes Schwitzen am Kopf sein. Ob dies wirklich zutrifft, können Sie jedoch nur mittels eines Bluttests feststellen lassen. Ihr Körper nimmt Vitamin D über die Sonne auf. Im Winter bekommen wir aber nicht ausreichend Sonne.

Nachfolgend finden Sie fünf Tipps, wie Sie Vitamin D-Mangel über die Ernährung ausgleichen können:

  • Vitamin D-Präparate können Ihnen helfen, Ihre tägliche Dosis zu erreichen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie das Vitamin D nicht überdosieren. Kontaktieren Sie bitte zuerst Ihren Arzt, wenn Sie nicht sicher sind, wie viel Vitamin D Sie zu sich nehmen können.
  • Lebertran kann dazu beitragen, Ihre Knochen gesund zu halten. Er enthält nicht nur wertvolle Omega 3-Fettsäuren, sondern auch Vitamin D.
  • Auch in Eiern ist Vitamin D enthalten. Indem Sie Eier in Ihrem Ernährungsplan zum Frühstück, Mittagessen oder Abendessen einplanen, können Sie einfach und bequem Ihren Vitaminhaushalt auffüllen. Darüber hinaus haben Eier viele weitere Vorteile für Ihre Gesundheit. Dennoch sollten Sie nicht übermäßig viele Eier zu sich nehmen, da sie auch für einen hohen Cholesterinspiegel verantwortlich sind.
  • Fische mit vielen ungesättigten Fettsäuren wie Lachs, Forelle, Makrele und Thunfisch sind außerdem gute Quellen für Vitamin D.
  • Darüber hinaus werden verschiedene Milch- und Saftprodukte mit Vitamin D verstärkt.

Vitamin D hat viele gesundheitliche Vorteile und ist wichtig zur Unterstützung einer gesunden Beckenbodenmuskulatur. Wenn Sie glauben, dass Sie an Vitamin D-Mangel leiden, sprechen Sie darüber mit Ihrem Arzt, ob Sie unzureichend versorgt sind und wie Sie die Einnahme erhöhen können.

 

1) Badalian, S. and Rosenbaum, P. (2010) Vitamin D and pelvic floor disorders in women: results from the National Health and Nutrition Examination Survey.