Innovotherapie – eine wirksame Behandlung bei Harninkontinenz

INNOVO® wurde von Atlantic Therapeutics* entwickelt, einem der führenden Unternehmen, wenn es um Produkte zum Muskelaufbau und zur –stärkung geht. Seit mehr als 50 Jahren liefert das innovative Unternehmen klinisch geprüfte Gesundheitslösungen zur Muskelrehabilitation und -stimulierung.

INNOVO® wurde entwickelt, um die Ursache von Harninkontinenz zu behandeln. Innovotherapie ist der Name der dazu gehörigen Behandlung. Es werden zwei Behandlungsprogramme angeboten. Das eine Programm konzentriert sich auf die Optimierung der Beckenbodenmuskelkontraktion. Das zweite fokussiert sich auf die Beruhigung einer überaktiven Blase. Abhängig von der Art der Harninkontinenz (Stress- bzw. mBelastungs-, Drang- oder Mischinkontinenz) können die Patienten zusammen mit ihren Ärzten oder Therapeuten entscheiden, welches Programm und welche Parameter angemessen sind. 

Innovotherapie ist eine nicht-invasive, sichere und effektive Form der elektrischen Muskelstimulation. Es ist klinisch nachgewiesen, dass sich die Kontraktionsfähigkeit der Beckenbodenmuskulatur verbessert und der unkontrollierte Harnverlust bei Funktionsstörungen der Beckenbodenmuskeln reduziert wird. Mit Hilfe des INNOVO®-Trainingsgerätes und den dazugehörigen Manschetten mit den integrierten Haftpads (die auf Oberschenkel und Gesäß liegen) werden elektrische Impulse gesendet, um eine zielgerichtete, gleichmäßige und effektive Kontraktion der Beckenbodenmuskulatur zu bewirken. Mit 180 bewussten Kontraktionen pro Anwendung übernimmt INNOVO® die Beckenbodenübungen für den/die Anwender. Diese spüren sofort die Aktivierung der gesamten Beckenbodenmuskulatur und das, ohne selbst aktiv zu sein.

Im Laufe der Behandlung kommt es zu einer verbesserten Muskelaktivität: Die Muskeln werden kräftiger, arbeiten koordiniert und die Wahrnehmung der Beckenbodenregion wird gefördert.

Durch INNOVO® wird die Beckenbodenmuskulatur großflächig stimuliert.

Die Innovotherapie ist geeignet, um..

  •  Belastungsinkontinenz zu behandeln, indem die Beckenbodenmuskeln gestärkt werden.
  • Dranginkontinenz zu behandeln, indem die Beruhigung
    der überaktiven Blase unterstützt wird.
  • Mischinkontinenz zu behandeln, indem sowohl die Beckenbodenmuskulatur gestärkt als auch die überaktive Blase beruhigt werden.

 

 

*) Atlantic Therapeutics ist der urologische/gynäkologische Bereich von Bio-Medical Research Limited (BMR)

1) Deutsche Anwendungsbeobachtungsstudie: Anwendungsbeobachtung zur Therapie der Belastungs-, Drang- und Mischinkontinenz mit der äußerlich anzuwendenden Stimulationstherapie (multipath) mit 104 Studienteilnehmern, Anwendungszeitraum: 14 Wochen, mit 25 teilnehmenden Therapiezentren, Deutschland, 2014 (Publikation in Vorbereitung)

2) MAHER RM, CAULFIELD B. A novel externally applied neuromuscular stimulator for the treatment of stress UI in women – a pilot study. [Nouvelle technique de stimulation neuromusculaire externe appliquée au traitement de l’incontinence d’effort chez la femme – étude pilote] Neuromodulation 2013; 16(6): 590-594.